Funksendeamt 3

Das Funksendeamt 3 bei Werchow / Cabel

logo
calau_mkaule_001

Das Funksendeamt 3 ( FuSA - 3) in Werchow / Cabel befindet sich bei der Kleinstadt Calau. Es hatte die Objekt-Nummer 180. In Dienst gestellt wurde es als Nachfolger der Sendestelle  “Mühle Kolkwitz” als territoriale Funksendestelle des Nachrichtenbataillons 31 im Jahr 1971.
Damalige Hauptaufgabe war die Sicherstellung der Sender für Funkverbindungen im DHS des GS - 31 in Kolkwitz der 1. LVD.

Am 01.Dezember 1981 wurde diese Funksendstelle des NB - 31 als FuSA - 3 in das NBA eingegliedert. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete das FuSA - 3 im Funkverbundsystem auch zur Sicherstellung von Funkverbindungen des ZGS / ZWGS des Kdo. LSK / LV.
Das FuSA - 3 hat den militärischen Status einer Kompanie und wurde somit von einem Kompaniechef, dieser war somit Leiter des FuSA,  geführt.

Aufgabe des FuSA 3 war die Bereitstellung von Sendern für die Funkverbindungen des Zentralen Gefechtsstandes LSK / LV sowie des Zentralen Wechsel-Gefechtsstandes der LSK / LV und dem GS sowie WGS der 1. LVD .
Für die Erfüllung dieser Aufgabe wurde eine Kabelverbindung mit NVA eigenem Sonderkabel SOK - 30 ( 80 DA) zwischen GS - 31 in Kolkwitz und dem FuSA - 3 geschaffen. Über dieses Kabel wurden sämtliche Funkleitungen und direkte Kommunikationsleitungen geschalten.

Die Fernanbindung des FuSA - 3 zur Richtfunkachse des NBA erfolgte über eine Richtfunkstrecke FM 24 / 400 über RFB - 1.

calau_mkaule_002
calau_mkaule_004
nea

copyright 2016 on all images and text by FuKo Kolkwitz